Buchempfehlung: „Nach dem Tod gleich links“, eine Komödie von Anna Buchwinkel

Was mich fasziniert und inspiriert, sind die Grundsätzlichkeiten, denen man im Leben einfach nicht entkommt: das Schicksal, der Tod, der eigene Verstand, Sinn und Unsinn des Lebens – und die nehme ich beim Schreiben gerne mit einem Augenzwinkern unter die Lupe. (Ein Gastbeitrag von Anna Buchwinkel)

Anna Buchwinkel

Anna Buchwinkel

Mit denen wird in „Nach der Tod gleich links“ auch meine Heldin Else konfrontiert. Die glaubt mit ihren neunundfünfzig Jahren, in Schlagersänger Bernhard Bardensiehl endlich die große Liebe gefunden zu haben. Doch Bernhard verunglückt. Else kann den Tod – in Form von Detlef, dem neuen Außendienstmitarbeiter der Life Limited Ltd. – zwar davon abhalten, Bernhards Lebensfaden durchzuschneiden, doch Bernhard fällt ins Koma. Also macht Else sich auf die Suche nach dem Tod, um ihn davon zu überzeugen, dass Bernhard noch nicht sterben darf. Unterstützung findet sie beim manischen Tobi, der magersüchtigen Leda und einer Gruppe von Obdachlosen.

Doch nicht nur Else macht im Buch eine Entwicklung durch, sondern auch Tod Detlef. Der ist als Außendienstmitarbeiter der Life Limited Ltd. zwar eigentlich dafür zuständig, Lebensfäden zu durchtrennen, zweifelt aber immer stärker an seiner Bestimmung und findet bald mehr Gefallen daran, stattdessen Leben zu retten. Sein Chef ist entsetzt, denn wenn nicht alles streng nach Vorsehung abläuft, kann das im schlimmsten Fall zu einem „Reboot“ der gesamten Existenz führen. Das Unheil nimmt seinen Lauf als Detlef von Arbeitszeitregelungen, Gewerkschaften und weiteren Arbeitsrechten erfährt und eine Bewegung gründet, die sich für den freien Willen des Einzelnen beim Sterben einsetzt und mehr Selbstbestimmung – auch für die Tode – fordert. Doch diese Bewegung läuft schnell aus dem Ruder.
Auf ihrer jeweiligen Ebene sorgen sowohl Else als auch Detlef für ordentliches Chaos, und bis sich die Wogen wieder glätten und die scheinbar unvereinbaren Gegensätze zusammenfinden, geht es rasant, beschaulich und sehr menschlich zu.

Neuerscheinung: nur 1,99 € statt 4,99 €

Nach dem Tod gleich links

Komödie von Anna Buchwinkel

Else glaubt mit Ende 50 in Schlagersänger Bernhard Bardensiehl endlich die große Liebe gefunden zu haben …

Als Else die unheimliche Gestalt erblickt, die sich mit schwarzer Kutte und Sanduhr ihrer großen Liebe, dem Schlagersänger Bernhard, nähert, fasst sie allen Mut zusammen. Sie stellt sich dem Tod persönlich in den Weg! Beziehungsweise seinem Mitarbeiter, denn durch die gewaltige Zunahme an Menschen ist auch der Tod eine Sache, die hoch organisiert ablaufen muss. Der Außendienstmitarbeiter Detlef gerät ins Wanken. Könnte er auch Leben retten, statt ständig nur Lebensfäden zu durchtrennen? Und überhaupt … warum gibt es keinen Betriebsrat und keinen Freizeitausgleich in der Firma des Todes? Während in der Life Limited Ltd. die Hölle los ist, kämpft Else weiter für ihre Liebe und das Leben! Eine leichte und zugleich tiefgründige Komödie. „Eine herrlich abgedrehte Geschichte, sprachlich herausragend, humorvoll und süchtig machend …“ (Leser) (17 Rezensionen / 4,9 Sterne) (368 Seiten) (Piper Verlag) – günstig kaufen für Kindle oder für Tolino!

Promo

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*