Buchempfehlung: „Schokolade aufs Brot“, eine Liebeskomödie von Simona Pindeus

Locker – leicht, garniert mit einer Prise Humor und gewürzt mit Herzklopfen … so sollte er sein, mein Liebesroman, so habe ich ihn gefühlt vor eineinhalb Jahren, damals als ich Flora Sandig zum ersten Mal in meinen Gedanken begegnet bin. (Ein Gastbeitrag von Simona Pindeus)

Simona Pindeus

Simona Pindeus

Es war diese eine Szene am Anfang, mit diesem Kuvert, das unter den Autositz rutscht (und das Floras Leben gewaltig neu sortieren wird!!!) und natürlich mit diesem Apfel, der ihr zum Verhängnis wird und der zu einem ersten Schlagabtausch mit ihrem nervigen Kollegen führt. Ob er wirklich so nervig ist? Hm. Naja, also ich finde, der hat schon was …
Ich habe aber auch gespürt, dass es nicht nur zuckersüß wie Milchschokolade wird, sondern zwischendurch auch mal zartbitter – mit Betonung auf zart. In Melancholie gleitet die romantische Komödie nicht ab. Ja, es gibt sie die Konflikte, die schwierigen Situationen, die Momente in denen das Chaos ausbricht, manchmal sind diese Szenen nah am Alltag, aber immer mit nicht alltäglichem Ausgang!

Der Titel „Schokolade aufs Brot“ ist nicht willkürlich gewählt, der hat durchaus einen Hintergrund, zieht sich – gemeinsam mit Buschbohnen – als roter Faden durch das Buch und bekommt im Verlauf der Geschehnisse eine neue Bedeutung.
Beim Lesen soll es Lacher geben, es darf mitgefiebert werden (mir geht es an einigen Stellen immer noch so) und vielleicht denken sich einige: O Mann! So schlimm sind die Turbulenzen bei mir ja doch nicht!
Jeder/jedem, bei der/dem Flora Sandig einziehen darf, wünsche ich, dass es ihr oder ihm so geht wie mir beim Schreiben: Ich war im Wohlfühlmodus und unendlich neugierig, wie es in der nächsten Szene weitergeht. Etwa mit diesem Kuvert …

Neuerscheinung: nur 99 Cent statt 3,99 €!

Schokolade aufs Brot

Liebeskomödie von Simona Pindeus

Eines kann die chaotische Kinderärztin Flora Sandig bei ihrem Neuanfang gar nicht brauchen: diesen irritierenden Kollegen …

Frisch getrennt muss Flora Sandig mit vielen Bällen jonglieren: Dem Job als Ärztin in der Kinderklinik, ihren eigenen Kindern Lottie und Louis … und diesem sehr attraktiven, aber auch ziemlich schnöselig wirkenden Kollegen Julian. Als ihr Ex dann tatsächlich die Scheidung einreicht, geht für Flora die Achterbahnfahrt so richtig los. Denn bald knistert es zwischen ihr und Julian, und eine Reise an die Ostsee bringt so ziemlich alles an die Oberfläche, das Flora am liebsten unter der Decke gehalten hätte. „… schokoladensüße Liebesgeschichte mit viel Witz und Herz!“ (Leserin) (9 Rezensionen / 5,0 Sterne) (343 Seiten) – hier günstig kaufen oder gratis leihen!

Promo

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*