Buchempfehlung: „Nordblut: Wölfe wie wir“, ein Wikinger-Epos von Mira Valentin

„Ein guter Fantasy-Roman lebt von seinem überzeugenden Weltenbau“, findet Mira Valentin. Deshalb ist eine umfassende Recherche für die gelernte Journalistin Pflicht …

Mira Valentin

Mira Valentin

Für „Nordblut – Wölfe wir wir“, den Auftakt ihrer vierteiligen Wikinger-Saga hat sie so viele Nachforschungen betrieben, wie nie zuvor: ein Schafabtrieb in Island, das Chartern eines Wikinger-Schiffes, Recherchereisen nach Haithabu und Skandinavien, Schwertkampftraining und Experten-Interviews bildeten die Grundlage, um dieses Buch überhaupt schreiben zu können.
Herausgekommen ist ein inspirierender Mix aus Fantasy und Historie, der die Leser beider Genres in seinen Bann zu ziehen vermag. Es sind vor allem die sorgsam recherchierten Details, die dem Buch so viel Leben einhauchen.
Dazu kommen spannende Charaktere, welche zum Teil historisch belegt sind, etwa Erik der Rote und sein Sohn Leif Eriksson – die Entdecker von Grönland und Amerika.

Neuerscheinung: nur 1,99 € statt 3,99 €!

Nordblut: Wölfe wie wir

Nordischer Fantasyroman von Mira Valentin

Was, wenn du nur eine Figur auf dem Spielbrett der Götter bist?

Der Winter des Jahres 982 naht, auf Island werden die Nächte lang und der erste Schnee kündigt sich an. Schweren Herzens muss der Wikinger Sven Olafsson seine Frau Gyda von ihren Schmerzen erlösen – die Geburt eines Kindes hatte sie zu schwer verletzt. Sven Olafsson will dafür sein eigenes Leben und das des Neugeborenen opfern, doch die Götter des Nordens verweigern sich seinem Angebot. Sven soll zur Strafe neun Jahre lang alle Prüfungen ertragen, die die grausamen Gottheiten der Nordmänner ihm auferlegen. Neun Aufgaben, die Sven und seine Begleiter auf den schmalen Grad zwischen Leben oder Tod und Liebe oder Hass führen. Die neue Wikingersaga von der Bestsellerautorin Mira Valentin („Die Legende von Enyador“). „… eine wundervolle Saga voller Liebe, Leidenschaft, Missgunst, Hass und Entbehrung …“ (Leserin) (46 Bewertungen / 4,6 Sterne) (378 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

„Mira schafft ebenso komplexe, nachvollziehbare wie teilweise liebenswerte Figuren, dass man sich beim Mitfiebern fast die Nägel abkaut. Nach dem letzten Kapitel bin ich so gierig auf die Fortsetzung wie Eriks Axt auf Feindesblut!“ (Kundenrezension auf Amazon)

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*