Buchempfehlung: „Der Spiegelmörder“, ein Thriller von Noah Fitz

Das Böse in uns hat seine Wurzeln tief in der Vergangenheit, die unsere Zukunft prägt. (Ein Gastbeitrag von Noah Fitz)

Noah Fitz

Noah Fitz

Menschen werden durch Erlebnisse und Eindrücke „geformt“. Als Kind versucht man sich den widrigsten Umständen anzupassen, weil man geschützt werden will. Doch wenn dieser sensible, unsichtbare Faden, an den sich das Kind klammert, gerissen ist, entsteht eine Leere in der Seele, die nie wieder gefüllt werden kann!

Der Spiegelmörder glaubt, aus Zwang töten zu müssen. Für die Polizei wiederum sind die Taten willkürlich und planlos, wie auch die Wahl der Opfer. Ob Kind oder Erwachsener, Alter, Hautfarbe und auch Vergangenheit – all das interessiert den Killer nicht.
Er macht sich einen Spaß daraus und spielt mit seinen Opfern ein böses Spiel, das keine Regeln kennt, aber immer dasselbe Ende nimmt. Sobald er ihrer überdrüssig wird, müssen sie sterben.
Sein Markenzeichen sind in den Augenhöhlen der Toten platzierte Spiegelscherben.
Ein Psychologe glaubt, darin eine Spur zu erkennen, die weit in die Vergangenheit des Täters führt und seinen Drang zu morden erklärt.

Neuerscheinung: nur 99 cent statt 3,99 €!

Der Spiegelmörder

Thriller von Noah Fitz

Welches tödliche Geheimnis verbirgt sich hinter den Spiegelscherben, die ein Serienkiller in den Augenhöhlen seiner Opfer platziert?

Ein Killer schlägt in Berlin zu, löscht ganze Familien aus und verunstaltet seine Opfer auf bizarre Weise. Hauptkommissar Karl Breuer tritt mit seinen Ermittlungen auf der Stelle, bis er schließlich seinen alten Freund, den Psychologen Doktor Hornoff, zu Rate zieht. Denn nur der kann die rätselhafte und grausame Szenerie entschlüsseln, die die Polizei am Tatort vorfand … ein harter Psychothriller von dem Bestsellerautor Noah Fitz, nichts für schwache Nerven! „Klasse Buch, sehr spannend und kurzweilig geschrieben!“ (Leserin) (51 Bewertungen / 4,5 Sterne) (452 Seiten) – hier günstig für Kindle kaufen oder gratis leihen!

Promo

No votes yet.
Please wait...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die fehlenden Felder sind markiert *

*